Skip to main content

Imagevideos für Reiseanbieter als Chance für Conversion

Videos auf den Webseiten von Unternehmen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Hier gibt es das 3D Video, den Erklärfilm, aber auch das Imagevideo. Gerade die Reisebranche, die einen deutlichen Boom vertragen kann, kann diese Möglichkeiten für sich nutzen. Imagevideos sind eine Chance, um die Conversion zu steigern und die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Was ist unter einem Imagevideo zu verstehen?

Um darüber nachdenken zu können, ob ein Imagevideo die richtige Möglichkeit für einen Reiseanbieter ist, braucht es erst einmal eine Definition. Was genau verbirgt sich dahinter? Es handelt sich nicht um ein klassisches Erklärvideo. Stattdessen geht es darum, eine emotionale Wirkung zu erschaffen, die das Interesse der Kunden an Reisen weckt.

Reisen, in die viel Geld durch die Kunden investiert wird, brauchen einen Reiseanbieter, der die Wünsche der Kunden versteht und diese auch umsetzen kann. Daher ist der Imagefilm hier eine sehr gute Möglichkeit. Im Fokus steht dabei das Image des Anbieters und dieses kann gesteigert werden, wenn verschiedene Reiseziele, Hotels und die Erfahrungen in den Film integriert werden.

Call to Action als wichtiger Faktor

Eine Call to Action darf in einem guten Imagefilm nicht fehlen. Wenn es sich um einen gut umgesetzten Film handelt, dann wird ein Interessent diesen auch bis zum Ende ansehen. Er wird sich die Frage stellen, warum er sich gerade mit diesem Reiseanbieter kurzschließen sollte. Hier kommt die Call to Action zum Einsatz. Eine Handlungsaufforderung macht deutlich, was jetzt getan werden sollte, um sich die Vorteile und das Gefühl zu sichern, das in dem Film übermittelt wird.

Imagevideos sind vielseitig einsetzbar

Die Vorbereitung und Umsetzung eines Videos für die Webseite hat für Reiseanbieter sehr viele Vorteile. So kann das Video auf verschiedenen Kanälen eingesetzt werden. Viele Unternehmen bauen es in erster Linie auf ihrer Webseite ein, um hier die Conversion zu steigern. Aber auch auf den sozialen Netzwerken haben Reiseanbieter die Möglichkeit, aktiv zu werden und über Imagefilme das Interesse der Kunden zu wecken. Zudem können Imagefilme optimal in Newslettern versendet oder auf Veranstaltungen vorgestellt werden. Das Ziel, mit den Kunden in Kontakt zu kommen, sollte dabei immer im Fokus stehen.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Informationen zum Thema Werbekennzeichnung auf dieser Seite finden Sie auf unserer Transparenz-Seite!

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *